Start Nachrichten Gundelfingen: Sattelschlepper kippt in See

Gundelfingen: Sattelschlepper kippt in See

Im Rahmen von Arbeiten an den entlang der Bundesstraße B16 liegenden „Fetzer-Seen“ rutschte die von einem 48-Jährigen Kraftfahrer geführte Sattelzugmaschine samt Anhänger gegen 15:10 Uhr des 04.05.2021 auf Höhe des Maxfelderhofs im Uferbereich ab und kippte um. Anschließend befand sich das Führerhaus des Lkw teilweise im Wasser des Sees. Der Fahrer, welcher alleine mit dem Sattelzug unterwegs war, konnte durch die Ersthelfer und Rettungskräfte umgehend aus der Fahrerkabine befreit werden. Er kam leicht verletzt zur Behandlung in ein Krankenhaus. Da auch Betriebsstoffe des Fahrzeugs in das Gewässer liefen, wurde das Wasserwirtschaftsamt mitverständigt. Die umgekippten Fahrzeuge müssen nun durch ein Abschleppunternehmen aufwendig mittels Spezialkränen geborgen werden. Zu Verkehrsbehinderungen auf der B16 dürfte es nicht kommen.
Am Kipplaster entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 75.000 Euro. Er wurde mittels eines Spezialfahrzeugs geborgen. Aus der Zugmaschine liefen Betriebsstoffe in den See und verunreinigte diesen, daher wurde auch das Wasserwirtschaftsamt hinzugezogen. Der Schaden wird hier mit ca. 20.000 Euro beziffert. Die Feuerwehr Gundelfingen und Lauingen war mit 36 Einsatzkräften vor Ort und unterstützten die Bergungs- und Sicherungsarbeiten.