Start Termine 22.02.2020 Theaterspieler in den Wechseljahren, Konradshofen

22.02.2020 Theaterspieler in den Wechseljahren, Konradshofen

Für die Premiere am Faschingssamstag gibt es noch Karten

„Meine Frau, die Wechseljahre und ICH“, so lautet der bezeichnende Titel des neuen Stücks der Laienbühne Konradshofen. Die Proben für die Spielsaison laufen bereits seit einigen Wochen. Jetzt geht es mit großen Schritten auf die Premiere zu: ab Samstag, 22. Februar steht der heitere Dreiakter aus der Feder von Betti und Karl-Heinz Lind auf dem Spielplan im Musik- und Theatersaal der ehemaligen Schule in Konradshofen.

Alles dreht sich um Anton Knopf (Stephan Knöpfle), der in ein paar Jahren Rentner wird und sich schon jetzt riesig darauf freut. Endlich kann er dann sein Leben in vollen Zügen genießen. Doch da hat er die Rechnung ohne seine Frau Helga (Jutta Schnell) gemacht. Die kommt nämlich in die Wechseljahre und hat ab sofort ganz andere Vorstellungen von Antons Rentnerleben. Und als wenn das nicht schon Stress genug wäre, trägt auch noch ein Verbrechen dazu bei, dass Antons Welt komplett aus den Fugen gerät. Kommissar Alois Blond (Karl Müller) und sein Assistent Harry Hirsch (Andreas Knöpfle) haben alle Hände voll zu tun, die Fäden zu entwirren. Welche Rolle dabei die geliebte Klara und die dicke Berta spielen, das wird an dieser Stelle noch nicht verraten…

Das Publikum darf sich auf viel Spielwitz und Situationskomik, aber vielleicht auch eine Prise Mitgefühl für den geplagten Ehemann freuen. Die Konradshofer Hobbymimen werden jedenfalls alles daran setzen, dass kein Auge trocken bleibt. Zum Ensemble zählen heuer Stephan Knöpfle, Jutta Schnell, Birgitt Gotthardt, Andrea Ringler, Andreas Drabek, Karl Müller, Sabine Kienast und Andreas Knöpfle. Erstmals als Souffleuse dabei ist heuer Luise Baur, als Spielleiterin fungiert in bewährter Manier Stefanie Knöpfle.

Spieltermine:
Insgesamt sechs Mal steht der Dreiakter auf dem Spielplan in der ehemaligen Schule in Konradshofen. Premiere ist am Samstag, 22. Februar um 19.30 Uhr. Gut für alle, die ein Alternativprogramm zum Fasching suchen: für die Premiere am Faschingssamstag sind noch einige Karten zu haben.
Zu sehen ist das Stück außerdem an folgenden Terminen: Samstag, 29. Februar (19.30 Uhr), Sonntag, 1. März (14 Uhr), Freitag, 6. März (19.30 Uhr), Samstag, 7. März (19.30 Uhr) und Sonntag, 8. März (14 Uhr).

Kartenvorverkauf:
Karten können beim Ferienhof Gattinger unter der Telefonnummer 08204/1741 sowie mobil oder per WhatsApp unter 0151/144 61 051 bestellt werden.