Start Veranstaltungen 16.06.-09.09.2022 Günzburg: Musikalisches Sommerprogramm von bayerisch bis kubanisch

16.06.-09.09.2022 Günzburg: Musikalisches Sommerprogramm von bayerisch bis kubanisch

Foto: Lucas Fiederling

Der Programmflyer für den Günzburger Kultursommer ist da: Vom 16. Juni bis zum 9. September locken rund 40 Veranstaltungen verschiedenster musikalischer Stile Einheimische und Gäste in die historische Altstadt.


Günzburgs Oberbürgermeister Gerhard Jauernig, der Direktor der Sparkasse Günzburg-Krumbach Daniel Gastl und Kulturamtsleiterin Karin Scheuermann gehören zu den Ersten, die den frisch gedruckten Programmflyer in den Händen halten. „Nach zwei Jahren ist unser
Kultursommer zurück und sorgt für gute Stimmung und kurzweilige Abende in unserer schönen Innenstadt“, freut sich Oberbürgermeister Gerhard Jauernig auf das umfangreiche Programm und die kulturelle Belebung Günzburgs.


Vornehmlich donnerstags und samstags spielen lokale und überregionale Künstlerinnen und Künstler im Stadtzentrum. Neben Pop- und Blasmusik sowie Schlager und Jazz sind auch klassische und internationale Klänge zu hören. Zu den Besonderheiten gehören in diesem Jahr die Picknickkonzerte im Hofgarten. „Die Besucher können es sich auf den roten „Glücklich“-Liegestühle bequem machen und zur Livemusik mitgebrachte Getränke und Speisen verzehren oder sich im Biergarten Soul Food mit Snacks eindecken“, sagt Karin Scheuermann. Im Grünen treten der Singer-Songwriter Quincy, das Antigua Quartett mit einer musikalischen Reise durch Südamerika und die Karibik sowie die oberbayerische Liedermacherin Helga Brenninger auf.


Während im Hofgarten eher ruhigere Töne zu hören sind, rockt das bekannte Duo Da Rocka & da Waitler auf bayerisch mit E-Gitarre und Akkordeon den Marktplatz. Französischen Flair dagegen versprüht mit Chansons und Swing das Quartett Les For me-dables um Sänger Marc Delpy. Die Combo Aguila Son versetzt die Zuhörer mit mitreißenden kubanischen Rhythmen in Urlaubsstimmung und natürlich darf nicht nur bei dieser Veranstaltung das Tanzbein geschwungen werden. Mit dem Münchner Joe Bawelino und seinem Gypsy Guitar Trio kommt einer der profiliertesten Jazzer Deutschlands nach Günzburg.
„Selbstverständlich sind auch unsere Städtische Musikschule, die Stadtkapelle und unsere Musikvereine dabei – ohne sie ist der Kultursommer undenkbar“, umreißt Karin Scheuermann den Veranstaltungsreigen.

Am 16. Juli findet unter der Federführung der Cityinitiative e. V. ein Kinder- und Familientag statt. Kreative Angebote für die ganze Familie laden ab Spätnachmittag zum Zuschauen, Entdecken und Mitmachen ein. Weiterhin musizieren mehrere Akkordeonorchester und –ensembles aus dem DHV-Bezirk Bayerisch-Schwaben, organisiert von Marianne Baldauf.
Weiter gehts für die kleinen Besucher am ersten Septemberwochenende: Rund um das Heimatmuseum und den neu angelegten Turniergarten finden Aktionen zum Thema „Römer“ statt.


Für Liebhaber der klassischen Musik bringt das Heilig Geist Ensemble Vivaldis Magnificat zu Gehör und im Heimatmuseum lädt ein Liederabend zu Elisabethanischer Liedkunst ein.


Oberbürgermeister Gerhard Jauernig bedankt sich bei den lokalen Unternehmen und der Sparkasse Günzburg-Krumbach als Hauptsponsor für die großzügige Unterstützung. „Die Unterstützung unserer Förderer macht einen Kultursommer in dieser Form erst möglich“, so der Rathauschef.


Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist wie jedes Jahr überwiegend frei.


Unter www.guenzburger-kultursommer.de sind die Einzeltermine zu finden. Dort liegt auch der Flyer zum Download bereit. Die Druckversion ist in den städtischen Einrichtungen wie der Tourist-Information, im Forum am Hofgarten oder in der Bücherei erhältlich und wird in der Altstadtgastronomie und im Einzelhandel verteilt. Auf der städtischen Facebook-Seite und auf dem Instagram-Kanal werden die Termine ebenfalls angekündigt.