Start Veranstaltungen 10.02.2024 – 14.04.2024 Schwabmünchen: Blumenpracht – Neu gedacht!

10.02.2024 – 14.04.2024 Schwabmünchen: Blumenpracht – Neu gedacht!

Die Sonderausstellung in Museum und Galerie der Stadt Schwabmünchen thematisiert ab 10. Februar die Kulturgeschichte der künstlichen Blumen

Modeblumen aus feinster Seide, Dekorationsblumen aus Edelsteinen und Edelmetallen, Designblumen aus Papier oder Perlen und noch Vieles mehr können Besucher ab dem 10. Februar im MUGS bewundern.

Künstliche Blumen ziehen die Menschen seit Jahrhunderten an. Und viele Leute haben sie heute als Dekoration bei sich zuhause. Trotzdem mag sich manch Einer fragen, ob Kunstblumen nicht zu nebensächlich sind, um damit eine Ausstellung zu bestücken? Für Plastikblumen gilt das vielleicht tatsächlich.

Alina Krüger vom MUGS, die Kuratorin von „Blumenpracht – Neu gedacht!“, glaubt seit einem Studienaufenthalt in Taiwan an die Magie und die Bedeutsamkeit von künstlichen Blumen aus natürlichen Materialien. Im Jahr 2018 entdeckte sie in einem taiwanesischen Museum einen Schaukasten mit einem fast vergessenen Material. Es war eine Art Papier, das aus einer inzwischen selten gewordenen Pflanze gewonnen wird. Das Papier aus Pflanzenmark hat ähnliche Eigenschaften wie Schaumstoff, welche es unter anderem ideal für die Herstellung von künstlichen Blumen machen. Alina Krüger begann über die Kulturgeschichte dieses Materials zu forschen und bündelte ihre Ergebnisse in ihrer Masterarbeit. Seitdem ließ sie das Thema Kunstblumen nicht mehr los. Bei ihrer Arbeit im Museum stieß Krüger immer wieder auf künstliche Blumen, sei es auf filigranen Keramikobjekten, bei Applikationen von Hüten und Trachten oder sogar als Stickerei auf der Samt-Verzierung eines Spucknapfhalters. Genau solchen Objekten begegnet man bei „Blumenpracht – Neu gedacht!“.

Denn alle Objekte der Ausstellung zeigen: Künstliche Blumen werden in den verschiedensten Lebensbereichen verwendet und aus vielfältigen Materialien hergestellt. Zu allen wichtigen Festen und Feiern des Lebens begleiten sie uns und sind deshalb keinesfalls als unwichtiges Beiwerk zu betrachten.

Das MUGS gibt mit seiner Ausstellung Einblicke in die europäische und asiatische Kulturgeschichte der künstlichen Blumen und will BesucherInnen dazu ermuntern, ihren Blick für die scheinbar nebensächlichen, aber schönen Dinge des Lebens zu schärfen.

Die Exponate aus dem Bestand des MUGS werden mit wertvollen Leihgaben aus öffentlichem, gewerblichem und privatem Besitz ergänzt.

Erneut wird in der Kreativ-Factory ein vielseitiges Rahmenprogramm zum Mitmachen angeboten. Dazu gehören Fachvorträge und Workshops, bei denen man z.B. mit Papier, Perlen oder Ton arbeiten kann. Termine werden auf Facebook, Instagram und auf dem Kulturportal www.kultur-schwabmuenchen.de veröffentlicht.

Direkt am Valentinstag geht es mit dem ersten Workshop los. Am 14. Februar bietet das MUGS eine Valentinstags-Aktion mit Susanna Bergmann vom Atelier zum guten Ton. Informationen findet man auf Facebook und im Kulturportal www.kultur-schwabmuenchen.de

Auktion für ein Bienenschutzprojekt in Schwabmünchen
Dem Nachhaltigkeits-Prinzip des MUGS entsprechend, werden die meisten Ausstellungsobjekte am Ende der Ausstellung versteigert und nicht entsorgt. Da natürliche Blumen eng mit Bienen in Verbindung stehen, kommen die Einnahmen der Auktion einem Bienenschutzprojekt in Schwabmünchen zugute.

Wer also etwas für den Lebensraum von Bienen in Schwabmünchen tun möchte, kann dies sprichwörtlich „durch die Blume“ tun! AusstellungsbesucherInnen können bereits während der Laufzeit von „Blumenpracht – Neu gedacht!“ durch die Abgabe eines Gebots für ihr Lieblings-Blumenobjekt an der Auktion teilnehmen.

Die Präsenzauktion findet dann am Sonntag, den 14. April 2024, um 12 Uhr im MUGS statt.

Ausstellungsdauer: 10. Februar bis 14. April 2024

Öffnungszeiten
Mittwoch 14 – 19 Uhr
Samstag & Sonntag 10 – 17 Uhr
An Feiertagen 14 – 17 Uhr

Bild: Museum und Galerie der Stadt Schwabmünchen