Start Nachrichten Region: Prozess gegen „Gruppe S.“ wird fortgesetzt

Region: Prozess gegen „Gruppe S.“ wird fortgesetzt

Nach Corona-Zwangspause und mehreren geplatzten Terminen soll der große Terrorprozess gegen die wohl rechtsextremistische „Gruppe S.“ nun fortgesetzt werden. Benannt nach ihrem mutmaßlichen Rädelsführer Werner S., der aus dem Raum Augsburg stammt, soll die Gruppe Waffen gehortet und Anschläge geplant haben. Erwartet wird heute die Aussage eines der Mitglieder. Der Mann soll über enge Kontakte zu Waffenlieferanten verfügt und beim Beschaffen von Waffen und Handgranaten Hilfe geleistet haben.